FAQ: TEPPICHREPARATUR UND -RESTAURATION

Es ist ein guter alter Brauch: wo repariert wird kauft man auch.

Teppichreparatur durch iranischen Knüpfmeister - Bitte Klicken zur Vergrößerung. Teppichreparatur-Vorführung bim Handwerkermarkt in Schorndorf - Bitte Klicken zur Vergrößerun

Teppichreparatur von Spezialisten aus und in verschiedenen Ländern

Teppiche und Flachgewebe gut zu reparieren erfordert mehr Kenntnisse als für den Verkauf von Teppichen nötig ist. Da es meist mehrere Möglichkeiten der Reparatur gibt, ist auch hierbei eine gute Beratung und die Kenntnis der Möglichkeiten wichtig. Seit einigen Jahrzehnten arbeiten wir mit verschiedenen Reparaturspezialisten in Deutschland und der Türkei zusammen. In Istanbul, gibt es Werkstätten die alte Kelims auflösen, damit sie für die Reparatur von alten Teppichen "echt alte Wolle" verwenden können. Gerne helfen wir Ihnen die richtige Lösung zu finden - auch in preislicher Hinsicht.


Als Teppichreparatur bezeichnen wir werterhaltende Reparaturen wie z.B. das Absichern der Fransen oder die Erneuerung der Seitenränder eines Teppichs.


Bei der Teppichrestauration werden beispielsweise größere Flächen nachgeknüpft die durch eine, auf dem Teppich stehende, Topfpflanze ohne ausreichende Belüftung verursacht wurden.

Abhängig von der Art des Teppichs und der gewünschten Reparatur können wir Ihnen auch die Kettelung mit Maschine sowie das Entfernen der Fransen mit Umkleben der Kante anbieten.

Wenn Sie einen Teppich reparieren lassen möchten, senden Sie uns ein Foto von Vorder- und Rückseite des Teppichs per Mail. Meist können wir Ihnen auf diesem Wege schon eine grobe Kostenschätzung geben.

Fransenreparatur und Verschönerung

Bei den meisten Teppichen sind die Fransen als erstes reparaturbedürftig. Aber auch bei neuen Teppichen sind die Fransen oftmals sehr lang und wirken dadurch unordentlich.

Fransen können abgesichert, erneuert, umgeklebt oder einfach nur gekürzt werden. Wir helfen Ihnen gerne die richtige Lösung zu finden.

Bitte beachten Sie: Klassische Orientteppiche verlieren an Wert durch das vollständige Entfernen der Fransen.

Zum bequemen Ordnen der Fransen gibt es unseren bewährten Fransenkamm.


Hier lesen Sie die Referenz einer Kundin deren Teppich wir gewaschen und die Fransen gesichert haben.

Hier finden Sie noch weitere Referenzen.

Sehr lange Originalfransen an einem Nain - Bitte klicken zur Vergrößerung Abgesichert und gekürzt - Vorderseite - Bitte klicken zur Vergrößerung Abgesichert und gekürzt - Rückseite - Bitte klicken zur Vergrößerung


An diesem Kasak mußte der Rand teilweise nachgeknüpft werden und wurde danach abgesichert - Bitte klicken zur Vergrößerung Repariert und abgesichert  - Vorderseite - Bitte klicken zur Vergrößerung Repariert und abgesichert - Rückseite - Bitte klicken zur Vergrößerung

Fransenerneuerung

Manchmal ist es zu spät für eine Fransenabsicherung weil die Fransen komplett abgetreten sind. Oder der Teppich soll wie im Neuzustand restauriert werden, dann ziehen wir "unsichtbare" Fransen ein. Das heißt, wir nähen keine vorgefertigten Fransen ans Teppichende sondern wir ziehen Baumwollfäden 5-10 in den Teppich ein und lassen diese am Ende herausragen als wenn es Kettfäden wären.

Sehr lange Originalfransen an einem NainAufwändige Fransenerneuerung  - Bitte klicken zur Vergrößerung


Schirazi- oder Kantenreparatur

Die Befestigung eines Teppichs an den Längsseiten nennt man "Schirazi" oder einfach "seitliche Kanten". Umgangssprachlich wird auch oft der Begriff Kettelung verwendet. Auf diese Art sollte bei Orientteppichen nicht repariert werden, da es sich bei einer Kettelung um die maschinelle Einfassung mit einem synthetischen Garn handelt und das sieht bei echten Teppichen wie ein Fremdkörper aus.


Diese Reparatur wird meist mit einem Schurwollfaden, bzw. Seidenfaden bei Seidenteppichen, durchgeführt. In diese Schirazi wird ein Längsfaden zur Stabilisierung eingearbeitet. Dadurch und durch die feste Ausführung, kann gewährleistet werden, dass die Einfassung lange hält und die seitlichen Ränder nicht wellig werden.

Abgetretene Kanten an einem alten Nain - Bitte klicken zur Vergrößerung Die neue Schirazi sieht gut aus und gibt dem Teppich Stabilität im Randbereich - Bitte klicken zur Vergrößerung


Orientteppiche reparieren bevor es zu spät ist

Fällige Reparaturen sollten Sie nicht zu lange hinauszögern. Selbst wenn eine vollständige Restauration, z.B. wenn schadhafte Stellen nachgeknüpft werden müssen, aktuell nicht gewünscht sind, sollte der weitere Verfall gestoppt werden. Sonst wird es später wesentlich teurer.

Bei diesem Stück kam eine Kombination aus Restauration und Reparatur zum Tragen. Kleine fehlende Stellen wurden ergänzt. Die Risse wurden genäht und vorsorglich verstärkt. Sichtbare Abnützungen im Flor wurden teileweise retuschiert. Die Ränder und Fransen wurden erneuert bzw. abgesichert. So war es möglich mit einem überschaubaren Budget den Wert dieses tollen Nains zu erhalten.

Reparatur von Rissen, Fransen und Kanten an einem feinen, alten Nain - Bitte klicken zur Vergrößerung Reparatur von Rissen, Fransen und Kanten an einem feinen, alten Nain - Bitte klicken zur Vergrößerung Reparatur von Rissen, Fransen und Kanten an einem feinen, alten Nain - Bitte klicken zur Vergrößerung

Wellige Teppiche glätten

Bei welligen Teppichen genügt es oft diese nach der Wäsche zu dämpfen.

In hartnäckigen Fällen - meist im Randbereich von Teppichen mit Wolluntergewebe - kann eine Fixierung mit Latexmilch den gewünschten Erfolg bringen.

Hierzu wird der feuchte Teppich mit der Florseite nach unten unter Spannung fixiert. Die Latexmilch wird aufgetragen und trocknet transparent. Der Teppich ist an den behandelten Stellen etwas fester aber immer noch elastisch. Die Fixierung ist wasserlöslich und kann jederzeit wieder ausgewaschen werden.

Dieser Baluch wurde von der Rückseite großflächig latexiert. Dies ist nur im feuchten Zustand sichtbar. Danach war er wieder flach. - Bitte klicken zur Vergrößerung Dieser Baluch wurde von der Rückseite großflächig latexiert. Dies ist nur im feuchten Zustand sichtbar. Danach war er wieder flach. - Bitte klicken zur Vergrößerung

Wir schneiden Orientteppiche auch ab!

Auf diesem alten Sarough stand über lange Zeit eine Pflanze ohne die geeigneten Untersetzter (zum Webshop Teppich-Zubehör) die eine Luftzirkulation zwischen Topf und Teppich ermöglichen.

Die Restauration des 40 cm großen Lochs war im Verhältnis zum Preis des Teppichs zu teuer. Deshalb haben wir ihn abgeschnitten, die Kante erneuert, Fransen gesichert und ihn einer Spezialwäsche unterzogen. So entstand ein toller Teppich in einer seltenen Größe.

Weitere Informationen zu diesem tollen Teppich finden Sie hier.

Weil eine Pflanze ohne luftdurchlässigen Untersetzer direkt auf dem Teppich stand, wurde das Grundgewebe morsch und brach. Da die Reparatur zu teuer war, haben wir die Bordüre entfernt und  den Rand neu befestigt. - Bitte klicken zur Vergrößerung Weil eine Pflanze ohne luftdurchlässigen Untersetzer direkt auf dem Teppich stand, wurde das Grundgewebe morsch und brach. Da die Reparatur zu teuer war, haben wir die Bordüre entfernt und  den Rand neu befestigt. - Bitte klicken zur Vergrößerung


Besonders moderne Teppiche und Berber können relativ leicht gekürzt werden, da es bei dieser Art Teppiche meist genügt die begradigte und ausgefranste Kante mit einem speziellen Latexkleber zu fixieren.

Gekürzt werden Teppiche, weil der Rand beschädigt ist, der Teppich nach Umzug zu groß ist oder der Besitzer keine Fransen möchte. Dies ist auch bei Orientteppichen möglich und wesentlich aufwendiger, weil diese meist im Innenteil gekürzt werden damit es beim Muster nicht auffällt.

Fehlende Fransen und beschädigte Ecke - Bitte klicken zur Vergrößerung Ein kleines Stück Rand wurde entfernt und mit Latex umgelklebt - Vorderseite - Bitte klicken zur Vergrößerung Ein kleines Stück Rand wurde entfernt und mit Latex umgelklebt - Rückseite - Bitte klicken zur Vergrößerung

Fransen umkleben

Klaus Ammon von kapictures hat das Umkleben der Fransen an einem Kashan dokumentiert.

Zuerst werden die Fransen mit Nägeln auf einer Leiste fixiert. Danach ausgerichtet und befeuchtet damit der Latexkleber gut eindringen kann. Nach einigen Stunden Trockenzeit, kann der Teppich benutzt werden. Die Kante bleibt elastisch und der Kleber kann bei Bedarf wieder gelöst werden.

Fransen umkleben mit Latexkleber - annageln - Bitte klicken zur Vergrößerung Fransen umkleben mit Latexkleber - fixiert - Bitte klicken zur Vergrößerung Fransen umkleben mit Latexkleber - ausrichten und befeuchte - Bitte klicken zur Vergrößerung Fransen umkleben mit Latexkleber - kleben - Bitte klicken zur Vergrößerung

Ein Loch herausschneiden

Wenn der Aufwand für die Restauration eines Teppichs mit Loch oder abgetretener Stelle zu hoch ist, gibt es auch die Möglichkeit das schadhafte Stück heraus zu schneiden.

Ein Loch herausschneiden ist manchmal günstiger als das Nachknüpfen - Bitte klicken zur Vergrößerung Ein Loch herausschneiden ist manchmal günstiger als das Nachknüpfen - Bitte klicken zur Vergrößerung Ein Loch herausschneiden ist manchmal günstiger als das Nachknüpfen - Bitte klicken zur Vergrößerung

Provisorisch den Verfall stoppen

Bei beschädigten Teppichen die nicht sofort repariert werden, kann die Gefahr des weiteren Auflösens bei einem Loch oder Riss mit Latex verringert werden.

Die Fixierung trocknet durchsichtig, ist wasserlöslich und kann vor der Restauration wieder ausgewaschen werden.

Die Teppichwäsche beginnt mit dem  Entstauben der Teppiche - Bitte klicken zur Vergrößerung